Projekt-Finder

Study Care

Study Care – Infrastrukturen zur Verbesserung der Bildungschancen von Care Leavern an Hochschulen in Niedersachsen

Projektlaufzeit: 01.2021 – 12.2023

Projektbeschreibung

Junge Menschen, die in betreuten Wohnformen der Erziehungshilfe oder in Pflegefamilien aufgewachsen sind und aus diesen Hilfeformen heraus ein eigenverantwortliches Leben beginnen (= Care Leaver*innen) sind im Übergang ins Erwachsenenleben auf gute Infrastrukturen im Ausbildungssystem angewiesen. Die Zugänge an Hochschulen und die Struktur des Studierens erweisen sich für Care Leaver*innen jedoch als Barrieren für den Weg in eine akademische Ausbildung. Insbesondere im Hinblick auf die Studienfinanzierung sowie auf (außer familiäre) Unterstützungstrukturen im Kontext Hochschule ist Entwicklungsbedarf zu erkennen.

Projektziele

Beratung:

  • Ausbau von (Hochschul-)Beratungsstrukturen, sodass Care Leaver*innen sich gut über Bildungsmöglichkeiten sowie Unterstützungsangebote für den Weg in ein Studium oder währenddessen informieren können
  • Dazu sollen neben den bereits etablierten Angeboten, wie der Online-Peerberatung weitere Angebote aus- bzw. aufgebaut werden.

Information und Fortbildung:

  • Integration der Lebenssituation von Care Leaver*innen sowie des Studierens ohne elterliche Unterstützung in den Hochschulberatungskontext
  • Dazu soll die Aufklärungs- und Weiterbildungsarbeit aus den Projekten CareHo und CareHOPe für die Beratungsinfrastrukturen an niedersächsischen Hochschulen fortgeführt und weiter vernetzt werden.

Infrastrukturen:

  • Förderung des Hochschulzugangs für Care Leaver*innen durch Hochschulen selbst
  • Dazu soll u.a. Beispielen internationaler guter Praxis als Anregung für einen Transfer an niedersächsische Hochschulen nachgegangen.

Kontakt

Dr. Severine Thomas
Dorothee Kochskämper

Universität Hildesheim
Institut für Sozial- und Organisationspädagogik
Bühler Campus
Lübecker Str. 1
31141 Hildesheim

Logo_Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur